Direkt zum Inhalt
In Zusammenarbeit mit:

Das Ransomware Geschäftsmodell

Wie Hacker vorgehen und Sie sich schützen können

Ransomware Angreifer werden in den Medien als räuberische Adler dargestellt: Bestimmte Ziele werden ausgewählt, und dann wird gezielt attackiert. Leider ist das nicht richtig, denn in der Tat verhalten sich die Angreifer eher wie Geier. Unternehmen werden nicht aufgrund ihrer Branche, ihres Umsatzes oder Profils ins Visier genommen. Die Angreifer verhalten sich sehr opportunistisch, und greifen dort an, wo sie unzureichend geschützte Systeme vorfinden.

Natürlich sind Sektoren mit mehreren, sich auch noch in Teilen überschneidenden, Sicherheits- und Compliance-Regularien seltener Opfer von Ransomware, da hier keine leichte Beute zu machen ist. Aber: genauso wie jedes Unternehmen betroffen sein kann, kann sich auch jedes Unternehmen durch die notwendigen Vorkehrungen schützen.

Secureworks bringt zu diesem Thema mehr als 20 Jahre Erfahrung ein und bietet mit Taegis konkret eine Extended Detection Response (XDR) Lösung. Diese kann sowohl selbst betrieben als auch als Teil eines Managed SOC Service genutzt werden. Im Webcast werden wir den XDR-Nutzen bezogen auf Ransomware Attacken dem von SIEM-Lösungen gegenüberstellen.

Erfahren Sie in unserem Webcast aus erster Hand...

  • …wie Geschäftsmodelle und Ökosystem im Bereich Ransomware funktionieren
  • …wer Hauptakteure sind und wie diese vorgehen
  • wen die Angreifer wie attackieren
  • …was Sie tun können, um Ihre Organisationen zu schützen

Informieren Sie sich im ChannelPartner Webcast in Zusammenarbeit mit ARROW und Secureworks am 06. Dezember um 11:00 Uhr – LIVE!

Webcastdaten

ChannelPartner Webcast in Zusammenarbeit mit:

Referenten

Coen Bakkers
Senior Principal Incident Response
Secureworks
André von Ameln
Senior Cyber Security Professional
Secureworks
Stephanie Bruckmeier
Business Development Manager
Arrow ECS GmbH
Dr. Oliver Janzen
Freier Journalist
für COMPUTERWOCHE

Benötigen Sie Hilfe?

Für die Teilnahme am Webcast benötigen Sie auf Ihrem PC, Mac, iOS oder Android einen aktuellen Webbrowser, aktivierten Sound und eine Internetverbindung mit mind. 0,6 Mbit/s.

Mit unserem Systemcheck können Sie prüfen, ob Ihre Bandbreite für die Teilnahme am Webcast ausreicht und ob Ihr Sound funktioniert.

Sie benötigen technische Unterstützung? Schreiben Sie uns eine E-Mail an service@techcast.com.