IDG Webcast

Kostenfalle Storage

Wie Sie überhöhten Speicherkosten endgültig den Kampf ansagen

Die Krise macht es überdeutlich: Planungssicherheit kann und wird es nicht mehr geben – selbst dann, wenn die Wirtschaft zur Normalität zurückfindet.

Für Storage-Verantwortliche in Unternehmen ist damit klar: Herkömmliche Beschaffungsmodelle, bei denen Kapazitäten für drei oder fünf Jahr im Voraus definiert und gekauft werden, funktionieren nicht mehr.

Aber auch die Storage-On-Demand-Modelle der meisten Anbieter sind nur scheinbar ein Ausweg aus dem Dilemma. Sie verteilen zwar die Kosten von einer Einmalzahlung auf regelmäßige Leasing-Raten, eine wirkliche Flexibilität ist dadurch aber nicht zu erreichen.

Wie es anders geht, demonstriert Ihnen Markus Grau von Pure Storage in diesem COMPUTERWOCHE Webcast. 

Der Storage-Experte beantwortet Ihnen unter anderem diese Fragen:

  • Wie kann ich Storage wirklich bedarfsgerecht und flexibel nutzen, egal ob in der Public Cloud oder im eigenen Rechenzentrum?
  • Was muss ich bei Mietmodellen für Speicherkapazitäten beachten, um nicht in neue Kosten- und Abrechnungsfallen zu geraten?
  • Wie kann ich meine verteilte Storage-Umgebung immer auf dem neuesten Stand halten, ohne Unterbrechungen und zusätzliche Kosten befürchten zu müssen?

Die Antworten erhalten Sie im COMPUTERWOCHE Live Webcast mit Pure Storage  - jetzt On-Demand ansehen!

WEBCASTDATEN
COMPUTERWOCHE Webcast in Zusammenarbeit mit:
REFERENTEN
Markus Grau
Principal System Engineer
Pure Storage Deutschland GmbH
Dr. Thomas Hafen
Moderator und freier Journalist
für COMPUTERWOCHE