IDG Webcast

Praktische Gefahrenabwehr im Cyber Defense Center

Wie Siemens Attacken aufdeckt und ihre Verbreitung stoppt

Cyberangriffe auf Unternehmen sind an der Tagesordnung und die Herausforderungen, die es hinsichtlich der Cybersecurity zu meistern gilt, nehmen stetig zu. Angreifer nutzen immer wieder geschickt neue Technologien, um ihr Handwerk weiter zu perfektionieren. Deshalb sind in jedem Unternehmen umfassende Sicherheitsmechanismen und sicherheitsorientiertes Denken unerlässlich.

Auch die Siemens AG hat sehr häufig Angriffe abzuwehren: Das Cyber Defense Center (CDC) des weltweit agierenden Großkonzerns verarbeitet täglich mehr als zwei Milliarden Events, um Angriffe entdecken und ihre Ausbreitung verhindern zu können. Unterstützung kommt dabei seit 2015 von CrowdStrike.

In diesem COMPUTERWOCHE Live-Webcast stellen wir Ihnen die Arbeit des CDC vor – im Gespräch mit Christian Böhm, Head of Cyber Defense Systems Europe der Siemens AG, und Tuncay Eren, Director Central Europe von CrowdStrike.

Erfahren Sie unter anderem

  • welche Herausforderungen an die Cybersicherheit es für das Siemens CDC zu meistern gilt, 
  • wie diese bewältigt werden,
  • welche Erfahrungen sich daraus ableiten lassen,
  • welche Rolle CrowdStrike hierbei spielt und
  • welche Vorteile sich daraus für das Team ergeben.

Informieren Sie sich im COMPUTERWOCHE-Webcast in Zusammenarbeit mit CrowdStrike.

Jetzt On-Demand-Video ansehen!

WEBCASTDATEN
COMPUTERWOCHE Webcast in Zusammenarbeit mit:
REFERENTEN
Christian Böhm
Head of Cyber Defense Systems Europe
Siemens AG
Tuncay Eren
Director Central Europe
CrowdStrike
Heinrich Seeger
Moderator und Freier Journalist
für COMPUTERWOCHE